19.10.'15 - 4. Herren schlägt sich tapfer

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Schon vor dem Spiel gegen den Tabellenführer der 2. HBK, die zweite Misburger Mannschaft, war uns klar, wohin die Reise gehen würde.
Zur Ausgangslage: Frank war krank und konnte genauso wenig wie Markus mitspielen. Wir konnten also nur Sieger der Herzen werden. Aber das mit ganzer Kraft.
Unsere Verstärkung waren Daniel und Marvin. Da sollte doch was gehen. Und es ging was!
Zwar mussten die beiden neu fomierten Doppel mit Ingo / Eckhard und Daniel / Ingo in ihren Eingangsdoppeln Federn lassen, nicht eingespielt ist eben schon halb geloost.

Doch Martin und Sony rießen die Initiative an sich und zeigten ihre ganze Nervenstärke in der Verlängerung des fünften Satzes, der nach langem Hin und Her zu unseren Gunsten entschieden wurde. Wenigstens nicht alle drei Doppel verloren!

Und nach dem nicht für möglich gehaltenen Sieg Sonys gegen Florian hatten wir den zwischenzeitlichen Ausgleich geschafft.
Martin verlor in einem nervenzerfetzenden Duell über fünf Sätze knapp gegen Matthias. Es hätte nicht viel gefehlt und wir wären in Führung gegangen.
Das mittlere Paarkreuz mit Ingo und Eckhard luchste mit dem Sieg Ingos gegen Daniel einen Punkt ab, sodass es recht gut aussah - trotz der Dominanz der Misburger. Daniel und Marvin zeigten, dass sie auf Bezirksebene mithalten können und mit etwas Glück wäre mehr drin gewesen, aber nach ihren beiden Niederlagen war der Zug eigentlich schon abgefahren.

Das hatte aber auf die gute Stimmung keinen negativen Einfluss. Und man muss auch sagen, dass die Misburger echte Sportler mit Manieren sind. Es gab keinerlei unschöne Momente - vielleicht mit Ausnahme der sehr lauten Handballkulisse aus der benachbarten Halle. Doch der Lärmpegel setzen allen gleichermaßen zu. Eckhard konnte noch einmal mit einem schönen Sieg über Daniel auf vier zu acht verkürzen. Aber dann war nach Ingos tapferer Niederlage gegen Johannes Ruhe im Karton. Und weil's trotz der verlorenen Punkte so schön war, gönnten wir uns nach dem Duschen eine leckere Bratwurst.

Kommentare sind für diesen Beitrag nicht mehr möglich.