1.10.'15 - Jever: auch 2015 eine Reise wert!

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Das traditionelle Erwachsenentrainingslager in der Kreissportschule Jever fand dieses Jahr vom 25. bis 27. September statt.

Bei mittlerweile über 80 Erwachsenen in11 Mannschaften sollte man davon ausgehen, dass die 18 zur Verfügung stehenden Plätze schnell vergeben waren, doch es kam genau anders herum:

Jens mit Terminen (Regionsrangliste Jugend / Schüler), Eckhard von der Hexe geschossen, Flexo ganz kurzfristig erkrankt, Fabi mit gaaanz frischem Nachwuchs und „pflegebedürftiger“ Frau ließen die Gruppe auf neun Unverzagte schrumpfen.....

So fanden sich Nicole und Jens, Jan G., Chris, Stephan (nicht zu verwechseln mit Stefan), Henry, Jasper, Murat und Sony am Freitagabend in Jever ein. Kurze Traniningseinheit in der Halle und eine ausführliche Nachbesprechung bei isotonischen Getränken beschlossen den Abend.

Am Samstag stieß Carsten aus dem schönen Salzbergen zu uns, und das nicht nur zum obligatorischen Lottospielen.....

Der Samstag stand also ganz im Zeichen intensiver Trainingseinheiten. Vormittags mit Schwerpunkt Beinarbeit, -nach dem obligatorischem mittäglichem Nudelessen (Dank an Jens fürs Vorkochen!), anschließender kurzer Stadtführung durch Stephan, Lotto, und der erschreckenden Erkenntnis, dass „unser“ Italiener geschlossen hat, am Nachmittag dann mit verschiedenen Spielformen und einem abschließenden Vorgabeturnier (1 Punkt pro 50 TTR Punkte Unterschied, maximal 7 vor).

Hier setzte sich Jasper mit nur einer Niederlage gegen Nicole souverän durch.

Abends dann wieder Nachbereitung mit ein wenig Bundesliga und viel Lottofrust.

Am Sonntag Vormittag dann das Training mit „Speedy“ Stefanski, wie immer ein Garant für Schweiß in Strömen und Magnesiummangel, noch kurz duschen und packen.

Dann auf zum MTV Jever, Parkplatz sichern, Mittagessen, anschließend wieder in die Halle, um Jevers Heimpremiere in der Regionalliga gegen Sasel zu bestaunen. Glück haben wir nicht gebracht, Jever verlor mit 3:9, schön anzuschauen wars trotzdem!

Die Rückfahrt dann stau- und stressfrei und schon war das Wochenende wieder vorbei.
 

Ob es was gebracht hat? Nun ja, persönlich ging es gegen Bothfeld zumindest in den Einzeln nach hinten los, 0:2 und gefühlt das erste Mal seit 100 Jahren 

gegen Walter Ost verloren....., klasse wars trotzdem, wir waren ne gute Truppe!

Vielleicht sind ja nächstes Jahr ein paar mehr Arminen dabei, ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Sony

 

 


 
 
 

Kommentare

0 # Immo Otte 2015-10-01 20:59
Ich wäre auch gerne dabei gewesen, aber (leider) war ich auf einer Feier in meiner Heimat eingeladen, mal abgesehen davon, dass ich die Woche über auch flach lag...
Nächstes Mal bin ich bestimmt wieder dabei.

Kommentare sind für diesen Beitrag nicht mehr möglich.