Endspiele im Breitensportpokal beenden die Saison 2021/2022!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 Am vergangenen Sonntag ( 10.07.22) war es soweit. Insgesamt fünf
 Endspiele im Breitensportpokal ( BSP) fanden gleichzeitig in Misburg
 statt. Nach einer langen Durststrecke gab es diesmal auch bei den
 Seniorinnen( 2er-Mannschaft) in beiden Klassen ein Endspiel.

 In der Klasse 2 ( Kreisliga)trafen der FC Schwalbe Döhren und die Spvg.
 Niedersachsen Döhren aufeinander. Die Niedersachsen aus Döhren setzten
 sich 3:0 durch.

 In der Klasse 1 ( bis BOL) trafen der Badenstedter SC und der SV
 Arminia Hannover aufeinander. Die Arminen revanchierten sich für die im
 Regionspokal erlittene Niederlage und konnten sich nach spannendem
 Verlauf mit 3:2 durchsetzen.Das Satzverhältnis war 10:9 für den BSC!

 Bei den Senioren ( 4er-Mannschaft) musste das Endspiel in der Klasse 2 ( 1.Bezirk) zwischen SV Harkenbleck und dem TSV   Klein Heidorn wegen Corona leider ausfallen. Ob es nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

 Die Klasse 3 ( 2.Bezirk) hatte das Endspiel wegen terminlicher Probleme
 schon am 5.Juli gespielt. Der TSV Rethen konnte sich gegen den FC
 Schwalbe Döhren mit 6:2 durchsetzen.

 Der TSV Langreder traf im Endspiel der Klasse 4( Kreisliga) auf den
 Badenstedter SC. Wie schon in der Gruppenphase konnte sich der TSV in
 einem spannenden Spiel am Ende mit 6:4 durchsetzen.

 Das Endspiel in der Klasse 5 ( 1.Kreis) bestritten zwei
 Überraschungsteams. Die Gruppensieger aus der Vorrunde ( BSC II und der
 TSC Ingeln-Oesselse) scheiterten im Viertel-bzw. Halbfinale.. So
 standen sich der Hannoversche SC und der TuS Empelde gegenüber und
 lieferten sich ein heißes Match. Der TUS aus Empelde behielt am Ende
 mit 6:4 die Oberhand.

 Etwas eindeutiger lief das Endspiel in der Klasse 6 ( 2.Kreis) . Der
 Favorit FC Schwalbe Döhren konnte sich mit 6:1 gegen den SV Arminia
 Hannover durchsetzen.

 Mein Dank geht an alle Mannschaften, die an der Breitensportrunde
 teilgenommen haben.

 Ein besonderer Dank geht an den Ausrichter, die SG Misburg. Mit den
 idealen Spielbedingungen und dem Drumherum ( Getränke + Grillgut) haben
 die Verantwortlichen für den passenden Rahmen gesorgt.

 Alle Beteiligten sind zufrieden nach Hause gegangen und freuen sich auf
 eine neue Breitensportrunde im nächsten Jahr. Dann wird das auch mit
 der Transparenz bei den Ergebnissen, Tabellen und Statistiken besser
 werden.

 Eine Fotogalerie mit Impressionen von den Endspielen gibt es in Kürze
 auf der Homepage (Bilder) des TTVRH zu sehen.

 Mit sportlichen Grüßen,

 Tischtennis Verband Region Hannover e.V.

 Reinhard Otto