Auch die 8. lebt noch!

Recht hat der Casi in seinem Bericht zum Spiel der 2. gegen H96, manchmal hilft (Doppel)training.. Allerdings wurden im Hinspiel gegen den direkten Abstiegs/ vielleicht doch noch Relegation/ oder doch auf den 7. Platz mogeln...Gegner Resse alle 3 Doppel gewonnem, das gabs also nicht ganz so viel Bedarf...Allerdings wurde das Spiel doch noch klar mit 5:9 verloren....

Das Einzeltraining war also wichtiger und irgendwie zumindest teilweise auch angedacht, aber irgendwie kams dann doch nicht dazu....

Egal, mit dem Wissen um das "Etwas oder nichts" der Rückspielbegegnung in Resse machten sich 5 Hochmotivierte und ein Hochverschnupfter auf, den Strohhalm zu greifen... Aber Bangemachen gilt nicht, die Ansage war klar " 9:4 gewinnen, und wir sind ein Spiel besser als Resse!"

Der ursprüngliche Plan, Sony und Daniel als Doppel 1, wurde kurzfristig geändert, Kilian und Christian können das auch, und gewinnen ihr Doppel mit 11:1 im 5 Satz gegen Rauch/ Panske letztlich deutlich.

Sony und Daniel, daaaamals ein geführchtetes Kreisligadoppel, kommen im 2. Doppel nach langer Pause zunehmend besser miteinander zurecht, nach etwas verschlafenem 1. Satz sind die alte Vertrautheit und das Spielverständnis wieder da, mit 3:1 gegen Doppel 1 Moeller/ Dolgner läuft alles nach Plan.

Matthias und Martin versuchen nachzulegen, müssen sich aber knapp in 4 Sätzen geschlagen geben....Egal, noch sind wir vorne.

Kilian beginnt die Einzel, gegen Spitzenspieler Moeller gibts ein emotionales auf und ab, 1:0 vorne, 2:1 hinten, starke Bälle im 4. und damit Entscheidungssatz. Leider spielt Moeller hier etwas druckvoller, der 5. geht an Resse.

Sony muss nun gegen Sabine Rauch ran, immer darauf bedacht, die letzten Kraftreserven nicht durch übertriebene Dynamik zu verbrauchen. Die ersten Sätze werden wechselseitig entschieden, auch hier gibts den Showdown im 5. Satz, und wenn das Spielniveau auch nicht das beste war, so war es sicherlich der lauteste Satz des gesamten Punktspiels. Am Ende brüllt Sony am lautesten, das 12:10 im 5. bringt uns wieder in Führung.

Daniel gewinnt von all dem umbeeindruckt sicher gegen Panske, Matthias hat gegen 2 Gegner, Dolgner und sich selbst, keine Chance und verliert in 3 Sätzen klar. Auch Christian findet gegen den sehr sicher gegen Noppe agierenden Runte nicht in sein Spiel, die Vorhand will nicht ihr Ziel finden,: 0:3!

Resse ist wieder dran, 4:4 steht es.... 4? Mehr Spiele sollten die Resser eigentlich nicht gewinnen...Also gut, dann halt ne Schippe nachlegen. Martin gewinnt in 4 Sätzen, und auch Sony mobilisiert im Spitzenspiel noch mal dier letzten Reserven, und gewinnt ebenfalls in 4 Sätzen. Kilian spielt parallel gegen Sabine, auch hier geht es hin und her. Es schafft es aber immer wieder, sie aus dem Spiel zu nehmen, und kann selbst mit Klasse Angriffsaktionen Nadelstiche setzen. Klasse Vorstellung und ein wichtiger Punkt zum unausgesprochenem Minimalziel, hier und heute zumindest doppelt zu punkten.

Matthias schießt sich anschließend gegen Panske den Frust des ersten Einzels von der Seele, mit 2 x nach Verlängerung  aber deutlich 3:0 ist das ungeliebte Unertschieden sicher.

Denkt sich der Daniel: Jetzt einfach so gewinnen ist doch langweilig, ich gebe Dolgner mal nen kleine Vorsprung und ein paar Satzbälle... der tut ihm den Gefallen, und verwandelt keinen davon, und so denkt sich der Daniel: Klasse, das mache ich im 2. Satz genauso! Klappt auch diesmal, im 3. Satz gewinnt Daniel dann aber zur allgemeinen Nervenberuhigung nahezu deutlich mit 11:9 und damit 3:0, die Partie ist kurz nach 23:00 Uhr mit 9:4 für Arminia VIII entschieden!

Jetzt gilt es abzuwarten, Resse, nach Pluspunkten punktgleich, spielt noch gegen HSC und Engelbostel, Misburg, ebenfalls punktgleich aber mit deutlich besserem Spielverhältnis, muss 2x gegen Langenhagen und unsere 7 ran. Wir hoffen auf Schützenhilfe und einen klaren Sieg.

Wir spielen am 28.3 im letzten Spiel zu Hause gegen SCL, nominal deutlich stärker, aber wer weiß....