3. Jugend im Regionspokal unter den letzten 4!

Im Pokalviertelfinale ging es gegen die Gäste aus Großenheidorn.

Leider kam der Gegner nur mit 3 Spielern, ein kurzfristiger Ausfall der Nummer 2 konnte nicht mehr kompensiert werden.

Aber auch Arminia 3 trat etrwas gerupft an, Timur nicht erreichbar, Vanessa und Aleks entschuldigt nicht da:

So kamen David, Benni und Dennis neben Leader Frido zum Einsatz.

Das einzig zu spielende Doppel mit David und Benni gegen die Nummer 1 und 2 der Gäste, Rogalski und Pareigis, war dann gleich ein echter Krimi: Nach 1:0 Satzführung und einem guten Gefühl bei Trainer Sony geriet man durch kleine Unkonzentriertheiten mit 1:2 Sätzen in Rückstand, konnte aber die letzten Sätze mit 11: 4 und zu 5 doch noch deutlich gewinnen.

Frido an Nummer 1 spielt am Nebentisch, während Soiny bei David zählt: Irgendwie sah es immer so aus, als wenn Frido immer hinten liegt, aber irgendwie kriegt er die Kurve und gewinnt jeweils mit einem Endspurt zum Satzende letztlich klar mit 3:0.

David tut sich schwer mit Linkshänder Rogalski, dessen etwas "unorthodoxe" Technik tut ihr übriges: Zuerst leicht, dann immer mehr verunsichert kann David seine Stärken nicht ausspielen, und verliert in 3 Sätzen.

Um es vorweg zu nehmen: das sollte der einzige Punktverlust bleiben, neben den kampflosen Spielen gingen auch die letzten Einzel (Benni in gewohnt souveräner Art 3:0 gegen Schmidt, Frido im Spitzeneinzel in 4 Sätzen gegen Rogalski) an uns.

An den Nebentischen hatten derweil auch David und Dennis ihre Spiele gewonnen.

So stand es am Ende 8:1, auch wenn bei 6:1 Schluss war...

Damit steht die dritte Jugend im Halbfinale des Regionspokals:

Glückwunsch!