5. Jugend gewinnt knapp mit 7:5 gegen SSV Langenhagen

Im ersten Punktspiel der Aufbauklasse hatten es die Arminen mit der ersten Jugend des SSV Langenhagen zu tun. Die Langenhagener hatten ihr erstes Spiel mit 7:0 gegen Vahrenwald gewonnen, man war also gewarnt.

Mit der Aufstellung Timur, Aleks, Vanessa und Lansen im Einzel, sowie Malte für Lansen in den Doppeln ging es gegen die in Bestbesetzung antretenden Langenhagener.

Während sich Timur und Aleks als Doppel 1 nach knappen ersten Sätzen letztlich recht deutlich gegen Nr. 2 und 3  Paul Basczik und Dierking durchsetzen, müssen Vanessa und Malte sich gegen Pascal Basczik und Diemann in 3 knappen Sätzen geschlagen geben.

Oben verliert Timur in 3 Sätzen gegen Pascal, davon die ersten beiden nach Verlängerung....könnte besser laufen...Aleks gewinnt mit gewohnter Ruhe und gutem Ballgefühl in 3 Sätzen gegen Paul: Zwischenstand 2:2.

Unten zeigt Vanessa nach verlorenem ersten Satz ihre Stärke und gewinnt die folgenden 3 Sätze klar gegen Diemann, Lansen müht sich vergebens gegen Dierking, kann die 0:3 Niederlage aber nicht verhindern. Es bleibt ausgeglichen!

Oben kann Timur, jetzt auch vom Vater mental unterstützt, die ersten beiden Sätze nach Verlängerung gewinnen, damit ist der Widerstand gebrochen, der 3. ist klarer.

Aleks kann die Niederlage nicht vermeiden, Zwischenstand 4:4.

Unten spielt Vanessa souverän ihr Spiel, schneller 3:0 Sieg gegen Dierking. Lansen muss sich mehr strecken, gewinnt den ersten Satz klar, den 2. knapp, muss dann aber den 3. abgeben. Im 4. läuft es dann wieder, die Arminen können sich erstmals zum 6:4 mit 2 Spielen absetzen.

Die Abschlussdoppel müssen die Entscheidung bringen. Vanessa und Malte präsentieren sich zum ersten Doppel noch mal verbessert, es reicht aber leider "nur" zum Satzgewinn.

Timur und Aleks lassen aber nichts anbrennen, klar in 3 Sätzen wird das 7:5 eingefahren.

Insgesamt war das ein tolles spannendes Spiel gegen sympathische Langenhagener, in dem sich die 5. als echte Mannschaft präsentiert hat. Jetzt ist erstmal Punktspielpause bis zum 19.10., die Zeit werden wir aber sicher fürs "Feintuning" nutzen.