Unterstützer


1. Jugend fegt TSV Lamstedt aus der Halle

Nachdem am vergangenen Donnerstag bereits der RSV Braunschweig mit 8:2 in heimischer Halle unter die Räder gekommen ist, konnten auch gegen den TSV Lamstedt zwei Punkte in Hannover behalten werden. Nach zweieinhalb Stunden waren die Gäste von der Küste überraschend klar mit 8:4 geschlagen. Im Hinspiel mussten sich die Blauen noch mit 6:8 geschlagen geben, alle sechs Spiele im Enscheidungssatz gingen verloren. Die Vorzeichen für die Schlussphase der Saison standen aber alles andere als gut. Verletzungs- und nun auch noch von Krankheit geplant musste sich Yuma - sehr schweren herzens - vor dem Spiel krank melden. Unser Bisheriger Ersatzmann Josef hat seine maximal möglichen drei Einsätze bereits erhalten, somit hat uns Nummer zwei der Reserve, Moritz verstärkt.

Die Doppel starteten ausgeglichen, so weit lief alles nach Plan. Moritz/Thorben unterlagen Jona/Marcel klar mit 0:3, während sich am Nachbartisch unser türkisches Duo Cem/Arda im vierten Satz gegen Tim/Phil durchsetzen konnten.

Furios starteten wir dann in die ersten Einzel. Im Duell mit Marcel fehlt im nur im dritten Satz die Kosequenz, letztendlich setzt er sich aber mit 3:1 durch. Nach einem 1:2-Rückstand kann Thorben den Enscheidungssatz erzwingen und unsere Führung ausbauen. Im unteren Paarkreutz geht es ähnlich gut weiter. Arda kämpft sich in die Partie und kann nach vier Durchgängen die Führung auf 4:1 ausbauen. Auf dem falschen Fuß erwischte es Moritz im ersten Satz. Er rappelt sich auf, kann die 2:1-Satzführung aber nicht ins Ziel bringen und muss am Ende Phil gratulieren.

Nach der ersten Einzelrunde steht es 4:2, die Lage scheint nicht aussichtslos.

In Durchgang zwei schlägt unser oberes Paarkreutz erneut zu. Cem wieder mit Schwächephase in Satz drei, aber im Vierten wieder präsent und erfolgreich. Einem erhöhten Herzinfarktrisiko waren die Zuschauen bei Thorbens Einzel gegen Marcel ausgesetzt. Zwei mal egalisierte Marcel einen Satzrückstand, konnte aber im finalen Durchgang den Sieg des Arminen nicht verhindern. Mit einer 6:2 Führung im Rücken gehen Arda und Moritz im unteren Paarkreuz an die Tische. Arda kämpft sich drei Sätze lang ins Spiel, findet im dritten Satz endlich sein Spiel, kann dann aber, von Krämpfen geplagt, Phil nicht mehr viel entgegen setzen. Kämpferisch geht es auch bei Moritz und Jona Voß zu. Eine 2:0-Führung kann Jona drehen und Moritz in den 5en Satz zwingen. Hier findet Moritz aber wieder zurück zu seiner Linie und kann mit dem 7en Punkt ein Unentschieden sicher machen. Damit wollten sich die Jungs aber nicht zufrieden geben.

Arda spielt die ersten beiden Sätze gegen Tim gut mithalten, ist nur knapp unterlegen. Im dritten Satz geht dann aber gar nichts mehr, der Akku war leer. Arda muss aufgeben und Lamstedt macht den 4en Punkt. Den Deckel drauf macht dann Cem gegen Phil, nach vier engen Sätzen kann das 8:4 auf dem Formular notiert werden und das Buffet wird mit den leckeren Pizzen von Da Toni geschmückt. Vielen Dank an dieser Stelle dafür!!!

Morgen geht es dann um 11:30 gegen Jever. Zuschauer, die Zeuge einer Sensation werden wollen, sind herzlich eingeladen. Jens wird wie immer für ein leckeres Buffet sorgen. An den Tischen wird es viele hochkalssige Ballwechsel zu bestaunen geben und am Ende gewinnen wir vielleicht den Titel Meisterbesieger. Kommt vorbei!!! ;-)