Unterstützer


4. Herren: Pflicht erfüllt, kommt jetzt die Kür?

Nach dem vereinsinternen Desaster gegen die 3. Herren ( 1:9) ging es in den folgenden Spielen gegen Mannschaften, die in der Tabelle teilweise deutlich hinter uns standen. Siege waren also Pflicht, wenn die Chance auf den Relegationsplatz gewahrt werden sollte.

SVA 4. - TSV Krähenwinkel/ Kaltenweide II 9:5

Mit Alex aber weiterhin ohne Julian ging es gegen den in Bestbesetzung antretenden TSV K/K.

Das Hinspiel war erstaunlich glatt für uns gelaufen, trotzdem waren wir gewarnt, immerhin hatte K/K gegen Anderten gewonnen, und auch gegen TH 52 und SSV Langenhagen gab es Siege.

Die Doppel laufen nicht soo schlecht, nur Martin und Sony setzen ihre derzeitige Doppelschwäche fort. 2:1.

Oben gewinnen Alex und Martin relativ klar, auch Markus kann sich durchsetzen: 5:1!

Dann wird es etwas zäh, Sony verliert in 5, Manuel gewinnt, Stephan verliert...6:3 nach der ersten Runde.

Ober dann Alex souverän, Martin und Markus verlieren...7:5...es wird noch mal spannend...

Mittlerweile spielen wir an 3 Tischen, Sony und Manuel setzten sich durch, Endstand 9:5!

TH 52 - SVA 4. 3:9

Nächstes Spiel gegen eine Mannschaft, die besonders in der Hinrunde hat aufhorchen lassen:

So wurde Anderten besiegt und unserer 3. ein 8:8 abgetrotzt.

Wir erstmals mit kompletter Mannschaft 1-6, Julian ist zurück aus dem Urlaub.

Die Doppel gingen dann nicht so gut los, zusätzlich zum neuen Opferdoppel Martin und Sony verloren auch Manuel und Alex. Julian und Markus halten uns im Spiel.

Oben verliert Martin in 5 spannenden Sätzen gegen Grams... 1:3!

Das wars dann aber auch an Spielverlusten, alle weiteren Spiele (davon 4 mal im 5. Satz) gehen an uns, und es wird ein letztendlich klares 9:3!

 

SVA 4 - TuS Bothfeld 9:1

Letztmalig in der Rückrunde mit Alex und ein weiteres Mal ohne Sony ging es gegen den Tabellenletzten Bothfeld, die es mal wieder hinbekommen haben, mit kompletter Mannschaft gegen uns anzutreten.

Aber ohne Sony läuft es auch mit den Doppeln, die 3:0 Führung lässt den weiteren Verlauf des Spiels erahnen.

Nur Alex verliert gegen Walter Ost, das soll es dann aber auch gewesen sein.

Das 9:1 tut unserem Spielverhältnis jedenfalls ganz gut....

 

Drei "Pflichtsiege" in Folge, die letzten (Heim)Spiele sind dann allesamt gegen Gegner, die in der Hinrunde das bessere Ende für sich hatten.

Am 17.3 geht es gegen SSV Langenhagen, Tabellendritter nach der Hinrunde, jetzt aber ohne Rückrundensieg abgerutscht auf Platz 7, dann Vinnhorst am 31.3. und das "Lieblingsspiel" gegen Anderten am letzten Spieltag der Staffel, am 9.4.

Wir sind bereit!