Hammerwochenende zum Saisonabschluss für den SVA!

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Miniverbandsfinale

Am Samstag, den 13.5. 2023 waren die besten 64 „Minis“ Niedersachsens, also Spieler*innen in den Altersklassen 0-8 Jahre und 9-10 Jahre, zu Gast in der Leibnizschule, um sich für das Bundesfinale in Saarbrücken zu qualifizieren.

Wie gewohnt und wie im letzten Jahr konnte der SVA als Durchführer mit seinem ausgeklügelten Konzept, perfekter Turnierleitung von Martin, Julien und Udo, sowie einer Kantine mit großer Auswahl punkten.

In den Gruppenspielen und den anschließenden KO Runden wurde großer Sport geboten.

Im Rahmenprogramm war das Schnuppermobil des TTVN da, hier konnte an der Ballmaschine und an den Minitischen vieles ausprobiert werden.

Auch unsere Starter*innen schlugen sich prima: Wim konnte als Nachrücker zwar kein Spiel gewinnen, spielte aber echt gut und sammelte wichtige Erfahrungen.

Marta konnte in ihrer Gruppe den 2. Platz erreichen, gegen Gruppensiegerin Felina aus dem Weser-Ems Kreis verlor sie den 5. Satz denkbar knapp mit 14:12. Im Viertelfinale verlor sie dann ebenfalls knapp in 5 Sätzen gegen die spätere Finalistin Coco, somit blieb es beim sehr guten 5. Platz: Gut gemacht, Marta!

Alle Ergebnisse findet ihr auf der TTVN Seite:

mini-Meisterschaften - Tischtennis-Verband Niedersachsen (ttvn.de)

 

Regionspokalendspiele

Direkt den nächsten Tag ging es für insgesamt 7 Arminia Mannschaften um den Pokalsieg im Regionspokal.

Auch dieses Jahr musste der durchführende TK Berenbostel in die Halle des SV Wacker Osterwald ausweichen. Hier gab es neben guten Spielbedingungen auch ein großes kulinarisches Angebot inklusive Bier und Bratwurst, so dass alles gerichtet war für einen großen Pokaltag.

Bereits im ersten Durchgang ab 9:00 Uhr waren 3 Jugendmanschaften des SVA an Start, am schnellsten waren die Schüler 11/13, da in den 2er Mannschaften nur bis zum 3. Punkt gespielt wurde: 3:1 stand es am Ende für Benno und Johann gegen Hannover 96.

In der 1. Kreisklasse der Jugend 19 standen mit Robert und Benni auch 2 Jugendtrainer im Finale, dass nach spannendem Spiel knapp mit 6:4 gegen Barsinghausen gewonnen wurde.

Im 2. Kreis stand mit Michel der 3. Trainer im Finale, gegen Tus Bothfeld 2 reichte es nach 3 Stunden Spielzeit leider nicht ganz, im entscheidenden Schlussdoppel setzte sich Bothfeld durch und gewann mit 6:5.

Auch ab 12:00 waren wir mit 3 Mannschaften am Start: Die erste Damen konnte sich in der offenen Klasse trotz großer Gegenwehr nicht gegen Ligakonkurrent SC Badenstedt durchsetzen, und verlor mit 3:6.

Noch deutlicher war die Niederlage der 8. Herren in der 3. Kreis gegen Schwalbe Döhren III, zu groß der Leistungsunterschied zu den mit teilweise mehreren 100 QTTR Punkten Unterschied besseren Gegnern: 0:6!

Besser lief es in der 2.Kreisklasse für die 7. Herren, nur ein Doppel wurde gegen den SSV Kirchhorst abgegeben, die Einzel konnten alle gewonnen werden. So stand es am Ende 6:1, was aber nicht andeutungsweise widerspiegelt, wie knapp und spannend die einzelnen Spiele waren.

Um 14:30 war als letzte Mannschaft die 5. Herren in der Kreisliga am Start, Saisonziel Nummer 1, der Aufstieg in die 2. BK, war schon erreicht, so dass befreit aufgespielt werden konnte. Gegner TTT Nord Garbsen hatte im Halbfinale unseren Staffelsieger Engelbostel/ Schulenburg bezwungen. In einem spannenden Spiel konnte sich die 5. aber mit 6:3 durchsetzen, und so das Double erreichen.

Insgesamt ein Supersaisonabschluss mit vielen hervorragenden Ergebnissen und Platzierungen in der Punktspielserie, im Pokal und den Meisterschaften. Wir freuen und auch eine spannende neue Saison und hoffen auf weitere Erfolgserlebnisse.